Jürgen Höllers Erfolgs-Blog

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit Motivation
25
Dez
0

Deine Reaktion bestimmt Deine Lebensqualität

Veröffentlicht von am in Gesundheit

Hier ist die bewegende Geschichte eines Menschen, der absolut keine Chance im Leben hatte.

Schwerstbehindert. Und alle Ärzte glaubten, auch geistig schwer behindert.

Doch dieser Mensch arbeitete später am College – und wurde mit seinem Beispiel weltberühmt.

Lese die bewegende Geschichte - und erfahre, dass Deine Reaktion das alles Entscheidende für Deinen künftigen Erfolg und Deine künftige Lebensqualität ist.

Weiterlesen
Aufrufe: 90
0
18
Dez
0

Entscheidungskraft reicht nicht aus

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit

Es reicht nicht aus, etwas zu entscheiden.

Erfahre hier eine Hilfe, mit der Du eine getroffene Entscheidung auch wirklich umsetzen wirst.

Wer hätte sich vorstellen können, dass die Entscheidung Rosa Parks, sich 1955 zu weigern ihren Sitzplatz im Bus für einen weißen Fahrgast aufzugeben, für immer die Welt verändern würde?

Weiterlesen
Aufrufe: 105
0
11
Dez
0

Jeder Mensch hat Ziele!

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit

Doch viele Menschen haben die falschen Ziele.

Oder sie formulieren sie falsch, sodass keine Energie erzeugt wird.

Lade Deine Ziele mit grenzenloser Energie auf.

Letztlich ist es doch so, dass jeder Mensch Ziele hat.

Weiterlesen
Aufrufe: 150
0
04
Dez
0

Der größte Fehler erfolgloser Menschen.

Veröffentlicht von am in Management

Napoleon Hill, Autor des Buches „Denke nach und werde reich“, interviewte 25.000 erfolglose Menschen.

Er wollte herausfinden, welches der Hauptgrund ist, der für den Misserfolg dieser 25.000 Menschen verantwortlich war.

Erfahre diesen Punkt – und vermeide diesen größten Erfolgsverhinderer.

„Was ist im Hinblick auf Entscheidungen das schlimmste für Erfolg?“

Die Antwort lautet: „Keine Entscheidungen zu treffen!“

Weiterlesen
Aufrufe: 158
0
20
Nov
0

Jeder Meister war zuerst eine… Niete!

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit

Du glaubst dieser Überschrift nicht? Hier ein paar Beispiele:

  • Albert Einstein sprach erst, als er 4 Jahre alt war. Und konnte erst mit 7 Jahren lesen. Seine Lehrer beschrieben in als „geistig lang­sam, ungesellig und für immer in seinen törichten Träumen gefangen“. Er wurde von der Schule verwiesen und der Zu­gang zur technischen Hochschule von Zürich wurde ihm ver­wehrt.
  • Ein Schauspieler sprach 1933 für Probeaufnahmen bei MGM vor und der Aufnahmeleiter schrieb im Bewer­tungsbogen über ihn: „Kann nicht spielen! Etwas kahlköpfig! Kann ein bisschen tanzen!“ Fred Astaire bewahrte diese No­tiz lebenslang in einem Bilderrahmen in seiner Villa in Beverly Hills auf.
Weiterlesen
Aufrufe: 142
0