Jürgen Höllers Erfolgs-Blog

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit Ausdauer
07
Mär
0

4 Tipps, wie jeder das Beste aus seinen materiellen Ressourcen macht!

Veröffentlicht von am in Finanzen

Geld allein macht nicht glücklich, da sich Glück und Zufriedenheit nicht kaufen lassen. Aber dennoch vereinfacht finanzielle Unabhängigkeit das Leben und beruhigt ungemein. Aus diesem Grund wünschen sich fast alle Menschen finanziellen Wohlstand. Aber in der Realität sieht es leider oft anders aus, denn viele Leute haben Geldsorgen. Auch ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man in eine finanzielle Schieflage gerät. Im Jahr 2000 hatte ich sehr große finanzielle Nöte, weil der geplante Börsengang meines Unternehmens aufgrund des Börsencrashs scheiterte. Ich musste ganz unten wieder anfangen und mich Stück für Stück aus meinen Schwierigkeiten befreien. Vier wertvolle Tipps, wie jeder im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten materiellen Erfolg haben kann:

Weiterlesen
Aufrufe: 188
0
05
Jan
0

Beweg Deinen Hintern!

Veröffentlicht von am in Gesundheit

So motivierst Du Dich zu mehr Bewegung und Sport

Nicht nur der Sommer bietet unzählige Möglichkeiten, sich an der frischen Luft alleine oder mit Freunden aktiv zu betätigen und sich mehr Zeit für Ausflüge, Unternehmungen und körperliche Fitness zu nehmen. Jede Jahreszeit hat da so ihre Vorzüge. Frei nach dem Motto „Es gibt kein falsches Wetter, es gibt nur falsche Kleidung“ hängt die Entscheidung einzig und allein von unserer eigenen Einstellung ab. Dem Einzelnen fällt es meist sehr schwer, sich von der Couch zu erheben oder beispielsweise das Auto einmal gegen das Fahrrad zu tauschen. Wichtig ist es, den ersten Schritt tatsächlich erst einmal zu tun! Selbstmotivation und innerer Antrieb sind die Themen, die kaum jemandem so vertraut sind wie mir selbst, da ich bereits zahlreiche Spitzensportler wie Christoph Daum, Grit Breuer, Andi Goldberger u.v.m. zu ihren Höchstleistungen führte. Durch diese langjährige Erfahrung mit Spitzensportlern habe ich eine klare Methode entwickelt, sich selber zu einem aktiveren Menschen zu machen. So kann es jeder Mensch schaffen, den inneren Schweinehund zu überwinden:

In der Motivationsforschung hat man zwei Haupt-Antriebsfedern herausgefunden: Freude und Schmerz! Freude (Spaß, Liebe und Lust) ist die Kraft, die uns anzieht. Alles was uns Freude, Spaß, Liebe und Lust bereitet, darauf bewegen wir uns zu – so schnell es geht und so häufig wie möglich. Dies hat die Natur so eingerichtet, damit wir in der Urzeit überleben konnten. Täglich stand der Urmensch auf und hatte, solange er wach war, einen einzigen Gedanken: „Wie kann ich heute überleben?“ Der zweite Überlebensmechanismus war das Schmerz-Angst-Prinzip: Von dieser Kraft bewegen wir uns weg, so schnell es geht und so dauerhaft wie möglich. Kam ein Säbelzahntiger aus dem Gebüsch, so haben wir nicht lange überlegt: Wir nahmen die Beine in die Hand und nahmen Reißaus. Uns vor Angst und möglichen Schmerzen wegzubewegen, war und ist ein Überlebensmechanismus. Denn ohne dieses Prinzip wären wir bereit, jedes Risiko einzugehen, wir würden permanent aus dem Flugzeug springen – ohne Fallschirm auf dem Rücken –, denn wir hätten ja keine Angst!

Weiterlesen
Aufrufe: 161
0
04
Okt
0

Ausdauer und Leidenschaft für dauerhaften Aufwärtstrend

Veröffentlicht von am in Management

Den Traum vom großen Erfolg träumt fast jeder, doch nur die wenigsten erreichen tatsächlich ihr Ziel. Gute Ideen allein reichen meist nicht aus, um die eigenen Pläne zu verwirklichen. Vielmehr scheinen erfolgreiche Menschen die Erfüllung ihres Traums ganz anderen Stärken zu verdanken. Viele Wege führen zum Erfolg, doch eines haben sie alle gemeinsam – sie sind das Resultat der inneren Einstellung derer, die ihn gehen. Wer sich einzig auf den Lohn seiner Arbeit an sich konzentriert, also bereits darauf die Lorbeeren zu ernten, der wird keinen Erfolg haben. Halbherzig verfolgte Ziele, die nur auf das Erlangen von Anerkennung und Ruhm abzielen, werden entweder nicht oder nur sehr kurzweilig von Erfolg gekrönt sein. Erfolg darf nicht das Ziel an sich sein, sondern vielmehr das, was sich einstellt, wenn man seine Ziele erreicht.

Weiterlesen
Aufrufe: 123
0
24
Okt
0

TRAU DICH!

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit

Er ist verantwortlich für viele der erfolgreichsten Filme der Kinogeschichte: Steven Spielberg. Wie konnte er so jung zu diesem Erfolg kommen? Die Geschichte ist bemerkenswert. Seit seinem zwölften oder dreizehnten Lebensjahr wusste Spielberg, dass er Filmregisseur wer­den wollte. Sein ganzes Leben änderte sich, als er mit siebzehn eines Nachmittags die Universal Studios besuchte.

Weiterlesen
Aufrufe: 1100
0